Telefonischer Kontakt: +49 (0)7721 8070612
Notfall (07461 970) Klinikum Tuttlingen
top
Brustkorrekturen bei Fehlbildung

Der Begriff „Fehlbildung“ ist eine rechte harte Formulierung wenn Brustform oder -grösse auffällig abweichend sind von der Norm oder einem fiktiven Ideal. Im weitesten Sinne sind deshalb auch sehr kleine Brüste (Hypomastie) oder sehr grosse Brüste (Makromastie/ Gigantomastie) dazuzuzählen. Was genau als „sehr klein“ oder „sehr gross“ bezeichnet wird ist nicht objektiv definiert und wird meist von der betroffenen Frau festgelegt. Die chirurgischen Korrekturen hierzu finden Sie unter „Brustvergrößerung“ oder „ Brustverkleinerung“.

Im engeren Sinne sind Fehlbildungen der Brust objektive messbare Abweichungen der Brustform oder Grösse.

Dazu zählen

– Asymmetrien in der Grösse, wenn eine Brust deutlicher kleiner bzw grösser (bis zu mehrere BH- Grössen) ausgebildet sein kann als die andere Brust

– Asymmetrien in der Form beider Brüste

– Unterschiedlich positionierte Brustwarzen

– tubuläre Brüste (sog. Rüsselbrust)

– Poland Syndrom (eine Fehlbildung bei der die Brust sehr klein oder gar nicht ausgebildet ist. Oftmals fehlt ebenso der M. pektoralis major und es treten auch manchmal Fehbildungen den der Hand und den Finger auf.)